header 02

Berichte der Woche

Wir stellen Ihnen hier in regelmäßigen Abständen Berichte zu Events und Veranstaltungen in Wilhelmshaven und der Region vor.

 

Eigentlich wird in der Diskothek Casablanca, ehemals Tanzcafé Elisenlust, in der Wilhelmshavener Gökerstraße 152 – schon seit 108 (!) Jahren getanzt.

 

Zirkus Charles Knie bietet eine atmberaubende Show mit außergewöhnlichen Darbietungen ab 15. Mai in Wilhelmshaven. Bis Sonntag können die Zuschauer Am Sportforum in Wilhelmshaven das Programm mit Tieren, Artisten und Comedy bestaunen.

Die öffentliche Rede ist das vielleicht manipulativste und wirkungsvollste Werkzeug der Macht.

 

Das 22. A-cappella-Festival präsentiert am Samstag, dem 11. Mai, um 20 Uhr im Wilhelmshavener Pumpwerk erstmals Italiens beste Pop- und Rock-Formation „Cluster“.

 

Der Charme der Straßenmusik umwebt jedes Jahr die Veranstaltung „Klangecht“ in Wilhelmshaven.

 

Fans von Härteren Klängen bekommen auch dieses Jahr wieder auf ihre Kosten.

Am Gründonnerstag gastiert zum 4. Mal die Stahlnacht, das Indoor Festival der „Neuen deutschen Härte“, im Pumpwerk Wilhelmshaven.

Jane Comerford, das aus-tralische Energiebündel ist wieder da - mit neuen Songs und Bühnenprogramm; absolut FILMREIF und geradezu hinreißend.

Für das siebte Konzert der Sinfoniekonzerte Wilhelmshaven in dieser Saison kündigen sich musikalische Gäste aus Fernost an.

Russland um 1900: Der idyllische Kirschgarten um ihr Elternhaus steht in voller Blüte, als die Lebefrau Ljubow Ranjewskaja
nach Jahren auf ihr russisches Landgut heimkehrt. Doch die Bäume sind krank, das Haus zerfällt, das Investitionskapital ist aufgebraucht.

 

Mit der „Sieben Himmel hoch – Tour“ kommen Wingenfelder morgen, am Donnerstag, dem 21. März, um 20 Uhr, ins Pumpwerk nach Wilhelmshaven, um ihr neuestes Studioalbum zu präsentieren. Wingenfelder, das sind die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder - die Köpfe der Band Fury In The Slaughterhouse.

2010 wurde ihr Bandprojekt „Wingenfelder“ aus der Taufe gehoben – seitdem begeistern die beiden ihre Fans mit ihrem ganz eigenen Stil. Der große und der kleine Bruder – ohne Fury unterwegs, aber nicht weniger erfolgreich.

Nach bereits drei Wingenfelder-Studioalben und Tourneen touren die Brüder jetzt im Frühjahr mit ihrem neuem Album „Sieben Himmel hoch“ durch deutsche Städte und lassen es sich nehmen, auch in Wilhelmshaven Station zu machen, dort wo schon vor Jahrzehnten Fury In The Slaughterhouse seine Fans - im beschaulichen Pumpwerk - begeisterte. Wingenfelder sind eigen und singen deutsch.Mit ihrem neuen Album „Sieben Himmel hoch“ werden neue Songs „vielleicht so gut wie noch nie“ (O-Ton Kai Wingenfelder) zu hören sein.

Mit dem Band-Erfolg von Fury In The Slaughterhouse im Rücken können die Brüder nun ein weiteres Erfolgs-Kapitel ihrer Band „Wingenfelder“ aufschlagen. Tickets gibt es im Vorverkauf über das Internet unter www.

Zum Abschluss der Spielzeit 2018‘/19 wartet das Theater am Meer am Sonnabend, 16. März, um 20 Uhr im kleinen Schauspielhaus an der Kieler Straße mit einer Uraufführung in Niederdeutscher Sprache auf.

In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wilhelmshaven, präsentiert das Pumpwerk am kommenden Freitag, dem 8. März, mit „Falsche Wimpern – Echte Musik“ das mittlerweile vierte Konzertprogramm des gemüsikalischen Trios der Zucchini Sistaz.

Das 22. Internationale A-cappella-Festival präseDas 22. Internationale A-cappella-Festival präsentiert am Freitag, dem 1. März, um 20 Uhr im Wilhelmshavener Pumpwerk die finnische Rock-Pop-Gruppe FORK mit ihrer Jubiläumsshow „Revolution“.

Wenn nicht im „Casablanca“ wo dann? Die „Ladies Night“ erwies sich in der altbekannten Disco erneut als Stimmungsbarometer. Mit DJ Rick Mason und Dj Stevie B.am Plattenpult war es auch keine Kunst, dass die Besucher bei vielen bekannten Songs mitsangen.

Ein stimmungsgeladenes „Disco Inferno" sorgte in der Diskothek Casablanca für eine gut gefüllte Tanzfläche.

Der Wettergott meinte es gut mit den Eiskünstlern in Schortens. Zum Eisskulpturenfestival herrschten nicht nur die notwendigen Minustemperaturen, auch die Sonne strahlte kräftig vom blauen Himmel herab, so dass Besucher und Kunstschaffende gleichermaßen fröhlich den Tag genossen.

Es war die Nacht der Frauen. Wieder einmal gab es in der Diskothek Casablanca eine „Ladies Night“. Bestens besucht mit gut frequentierter Tanzfläche amüsierte sich das natürlich nicht nur weibliche Publikum bei Pop, Rock, Hip Hop und Schlagern aus den letzten drei Jahrzehnten.

 Die „Pop-Party" mit der Musik aus den 90ern war wieder das Motto in der Diskothek Casablanca. DJ Mike aus Bremen und Dj Stevie B. ließen das gute alte Jahrzehnt vor der Jahrtausendwende in den Erinnerungen aufleben.

Eine tolle „Schlagerparty" wurde wieder einmal in der Diskothek Casablanca organisiert. DJ Rolli legte am Mischpult die passende Musik auf, die Gäste waren bereits ab 22 Uhr „aus dem Häuschen“. Klassiker aus den 60ern, 70ern, 80ern sowie die besten Schlager von heute sorgten für Stimmung beim Publikum.

Die "Winter-Party" war wieder das Motto in der Diskothek Casablanca. Mit DJ Kris sowie DJ Stevie B. lieferten beide absolute Höchstform in Sachen „Publikumsbetreuung“ und die Gäste zeigten sich in absolut cooler Tanzlaune, die Party hielt, weiß sie für dieses heißbegehrtes Jahreserstevent versprochen hatte.

Adventszeit ist traditionell auch der Monat, in dem der „Christmas Dance " in der Diskothek Casablanca auf die Feiertage einstimmt. Wie immer kamen viele Gäste zum ersten Teil der größten Weihnachtsfeier der Stadt in die Gökerstraße. DJ Stevie B. und DJ Mike sorgten für Tanzmusik in gemütlicher Atmosphäre, eine tolle Dekoration versprühte bestes Vorweihnachts-Feeling.

Wieder einmal gab es in der Diskothek Casablanca ein Event, welches von Tanzwilligen ausgiebig genutzt wurde. DJ Stevie B. und DJ Rick Mason versorgten die Gäste mit Pop und Hip Hop, angereichert mit Schlagermusik aus den letzten knapp 18 Jahren.

„Pop-Party" mit  Musik aus den 90ern lautete mal wieder das Motto in der Diskothek Casablanca. DJ Mike P. aus Bremen, und Dj Stevie B. brachten rund 600 Gäste in Tanzlaune. Wie immer wurde der Bereich der Technomusik komplett weggelassen, auch wenn dieser eigentlich zur 90er-Szene dazu gehörte.

So ein Grünkohlessen, das macht lustig: Oder war es das Besenwerfen im Vorfeld, das die Mitglieder der CDU Süd in Sachen Stimmung in Höchstform brachte? Es könnte aber auch die Einkehr zum Probieren des „Beaujolais primeur“ im „Weindepot“ gewesen sein, was das Treffen in der Blühende Schiffahrt“ im Nachhinein so fröhlich aussehen ließ.

Spaß haben und Traumpartner kennenlernen lautete die Devise anlässlich der „Herzenswunsch Single-Party" in der Diskothek Casablanca. DJ Kris und DJ Stevie B. kümmerten sich um Musik und Tanzlaune, während Cocktail Lounge und Verlosung reichlich Abwechslung boten.

Die Fiesta Flamenca des Centro Cultural Hispanico im Kulturzentrum Pumpwerk vertrieb das Novembergrau und brachte spanische Lebensfreude mit atemberaubend schönen Tänzen auf die Bühne.

Zum vierten Mal wurde in der Diskothek Casablanca eine Halloween-Party organisiert. Die Gruselparty wurde von den Fans super angenommen. Auch diesmal erschienen die Gäste in unglaublich tollen Kostümen.

Wieder einmal gab es in der Diskothek Casablanca das Event „Ladies Night“

Einmal mehr war DJ Rolli im Casanblanca am Mischpult und brachte die Gäste zum Tanzen.

„After work bei Jörg“ ist bei den Wilhelmshavenern mittlerweile ein feststehender Begriff. Keine Frage, dass zum 10. jährigen „Weindepot“-Geburtstag von Jörg Wilke ebenfalls ein Riesenandrang an und auf der Rheinstraße 14 herrschte. Da wurde „gequatscht“, getrunken und gefeiert, was die „Kiez-Ecke“ hergab.

Die Partykracher der 90er Jahre begeisterten bei der "Back to the 90s"-Party im Pumpwerk-Park über 3500 Gäste. Sie feierten zur Livemusik von "Der Wolf", "Nana", Captain Jack", "Twenty4Seven" und "Haddaway".

Wieder einmal gab es in der Diskothek Casablanca das Event „Ladies Night“. Am Plattenpult: DJ Stevie B. und DJ Mike. Mit Pop, Rock, Hip Hop und Schlagern aus den letzten drei Jahrzehnten sowie dem Besten von heute sorgten sie für Spaß auf der Tanzfläche.

„Tages Arbeit, abends Gäste, saure Wochen, frohe Feste“ - mit diesem Dichterwort eröffnete der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Kulturkreis, Rüdiger Nietiedt, das Geburtstagsfest zum 60-jährigen Bestehen der Stiftung.

Das gab es so noch nie: Heinz Rudolf Kunze solo und mit allen seinen Hits auf der Bühne! Er spielt Gitarre oder Klavier und singt dazu seine größten Hits! Eine One-Man-Show vom Feinsten. Das gab es so noch nie: Heinz Rudolf Kunze solo und mit allen seinen Hits auf der Bühne! Er spielt Gitarre oder Klavier und singt dazu seine größten Hits! Eine One-Man-Show vom Feinsten.

Das Internationale Street-Art Festival Wilhelmshaven hat in wenigen Jahren eine gewaltige Anziehungskraft und enorme Popularität entwickelt. Jährlich zieht die Kulturveranstaltung zehntausende Besucher in die Nordseestadt. War es im ersten Jahr noch ein kleiner Künstlerkreis, der das Pflaster der Innenstadt verschönerte, so sind es heute an die 100 Straßenmaler, die sich um die Teilnahme am Festival bewerben.

Online-Services

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok